„Eber“feldensis in Auflösung

Nachdem dhR E(l)berfeldensis schon beim Eynritt in dhR Truymannia das erste "l" abhanden gekommen ist, mußte es sich jetzt auch von der Kette des Vielfach-Turney trennen. Der Knappe 158 dhR Gladebachum Monachorum hatte das Turney für sich entschieden und forderte (nach Einsicht in die Statuten) die Herausgabe derselben. Bei der Abholung fand er die Junkertafel verwaist vor. Es muß sich um Auflösungserscheinungen vor der anstehenden Reychsfehde handeln.

Als der Kn158 mit der Kette zur Sippung erschien, ordnete der Fungierende zur Sicherheit eine Überprüfung an. Der Junker vom Dienst konnte jedoch weder trojanischen Pferdegeruch noch sonstige Verwanzung feststellen.

Hinterlasst eine Wortmeldung

Eure E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *